22.8.2019 – Nun ist er (wahrscheinlich) losgeflogen

Ben hat mit seinem aufgeschobenen Aufbruch das Tagebuch durcheinandergebracht, daher ist die Zusammenfassung erst morgen zu lesen. Heute früh war er noch im Nest zu beobachten. Um vier Uhr hatte er die Augen noch zugeklappt.

 

 

Kurz nach halb sechs war er wach und sah dem Sonnenaufgang zu.

 

 

 

 

Um 5:55 Uhr war es dann soweit. Ben sah sich noch einmal um, als wolle er sich verabschieden. Dann schwang er sich vom Nest, um (wahrscheinlich) loszuziehen und Fohrde zu verlassen.

 

 

 

 

Jetzt stehen beide Nester leer und unsere Storchenfamilie befindet sich komplett auf dem Weg in den Süden. Nochmals einen guten Flug für unsere vier Klapperstörche. Die Jungtiere werden frühestens in drei Jahren zurückkehren, aber vielleicht taucht Ben im März wieder bei uns auf und wartet auf seine Herzensdame. Wer immer das dann auch sein wird.

 

 

Die Zusammenfassung der Storchenzeit 2019 erscheint dann morgen 😀

 

 

 

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare

Guck mal was ist denn da los auf dem Nest 1 (Storch ohne Ring) und 2 (Storch mit Ring) …

Ich wusste, dass er losfliegt, als er nach ausgiebigem Gefiederputz einen großen „Flutsch“ mitten ins Nest gesetzt hat. Sonst sind die Störche jedesmal an den Nestrand, um sich zu lösen. Trotz Abschiedsschmerz war es schön, ihn nochmal morgens beobachten zu können. Da habe ich ihm wiederholt eine gute Reise gewünscht. Danke für diese tolle Saison, (unsere Erste) die uns das Leben einer Storchenfamilie so nah gebracht hat. Ich hätte nicht gedacht, wie sehr man emotional eingebunden ist. Aber trotzdem, oder gerade deswegen, wunderschön! Liebe Grüße an alle Storchenfreunde. Bis nächstes Jahr.

nach oben scrollen