21.05.2020 – Das zweite Küken ist geschlüpft

Nachdem sich gestern Abend jemand den „Scherz“ erlaubte, den Stream bei Youtube zu melden, gab es bis in die späten Vormittagsstunden nur die Bilder auf der Homepage zu sehen. Anschließend wurde der Stream wieder freigeschaltet und der Schaden war behoben. Wünschen wir uns, dass solche Dinge nicht mehr passieren und wenden wir uns lieber den Störchen zu.

 

Früh um fünf schauten Ben und Junior 1 ganz munter vom Nest. Lilly tauchte wenige Minuten später auf, um Ben abzulösen und das Küken „durfte“ noch ein wenig schlafen.

 

 

 

 

 

Um acht Uhr gab es wieder einen Schichtwechsel und Ben übernahm die Betreuung der Eier.

 

 

 

 

Als der Storchenvater nach einem weiteren Ausflug um zehn Uhr wieder im Nest landete, gab es diese stürmische Begrüßung. Ben musste stark abbremsen, um nicht zu weit im Nest zu landen und Lilly stand ihm teilweise im Weg, sodass die beiden aufeinanderprallten :).

 

 

 

Zwei treusorgende Eltern

Anschließend standen beide auf dem Nest und beobachteten den Nachwuchs, der noch fest zu schlafen schien.

 

 

Papa servierte wieder Fisch zum Frühstück und der kleine Storch verschluckte tapfer die für seine Körpergröße riesigen Tierchen. Im letzten Jahr gab es zu diesem Entwicklungszeitpunkt noch ausgespuckten „Brei“. Also stark angedaute Würmer. Komplette Tierchen wie kleinere Fische waren damals erst viel später zu sehen.

 

 

 

 

 

 

Nach der Fütterung kommt die Bauchmassage, damit alles, was oben hineingestopft wurde, unten auch wieder herauskommen kann. Wäre doch schade, wenn nichts mehr in den kleinen Bauch hineinpassen würde :).

 

 

 

Ein weiteres stürmisches Wiedersehen gab es um zwölf Uhr. Die Landebahn im Storchennest ist nur noch kurz, deshalb müssen beide Alttiere viel früher abbremsen, um nicht in der Mitte des Nestes zu landen. Meistens klappt es, mit Rückenwind kann man sich aber schon mal verschätzen.

 

 

 

 

Vaterfreuden

Ben behütete das Junge, das an sein Bein gelehnt eingeschlafen war. Das Fressen hatte wohl sehr müde gemacht.

 

 

Währenddessen arbeitete sich das zweite Küken durch die Eierschale. Um 13:14 Uhr war die leere Schale in der Brutmulde zu sehen.

 

 

 

 

Das zweite Küken ist da!

 

 

 

Um 13:24 Uhr entsorgte Ben die Schale in den äußeren Bereich des Nestes.

 

 

 

 

Das zweite Küken hatte einen Schlupfmarathon von 24 Stunden hinter sich, bevor es sich durch die Schale gearbeitet hatte. Den restlichen Tag war auch nichts vom ihm zu sehen, nur der kleine Fuß erschien für einen kurzen Moment in der Luft.

 

 

Jetzt wurde endlich wieder dunkel gemacht und die beiden restlichen Eier bebrütet. Durch den Schlupfvorgang hatte das erste Küken über die Mittagszeit hinweg viel frische Luft und Sonne bekommen. Jetzt war es Zeit, für einen Moment unter die Flügel zu schlüpfen.

 

 

Eine Viertelstunde später stand schon wieder eine Fütterung auf dem Plan. Und während der kleine Storch anschließend gekrault wurde, konnte man zusehen, wie er innerhalb von Sekunden in sich zusammensackte und umfiel.

 

 

 

Der Nachwuchs ist wieder eingeschlafen :).

 

 

 

 

Schnell wieder ein Schläfchen machen und Kräfte tanken. Das galt auch für Lilly, die stundenlang auf dem Nest stand und sich um das frischgeschlüpfte Küken kümmerte.

 

 

Füttern, schlafen, füttern, schlafen. In diesem Rhythmus ging es bis zum Abend weiter. Während das erste Küken seinen Hals immer länger machen konnte, war vom zweiten Küken leider nichts zu sehen.

 

 

 

Nach einem ausgiebigen Abendbrot war auch Junior 1 verschwunden. Die vielen Würmer, Fischlein und auch grüne Heuschrecken hatten ihn im wahrsten Sinne des Wortes umgehauen.

 

 

 

Am späten Nachmittag konnte man einen Miniblick auf das zweite Küken bzw. auf sein Füßchen zu erhaschen.

 

 

Ben hatte die Küken gut unter seinen Federn verstaut und sorgte für ein wunderschönes Abendfoto.

 

 

 

Lilly löste Ben ab und wartete, bis dieser um halb zehn zurückkehrte. Zu dieser Zeit lag auch das erste Küken schon in tiefem Schlaf und träumte vom nächsten Futter :).

 

 

 

Gute Nacht, ihr vier Nestbewohner. Schlaft gut und träumt etwas Schönes.

 

 

 

 

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
9 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare

Das zweite Kücken ist hoffentlich nur etwas schüchtern und ist darum nicht zu sehen. Ist mit dem Kücken wirklich alles gut?

Sorry, habe gerade gelesen das es wahrscheinlich nicht geschafft hat 😭.

Heute 22.5. Um 06.46 Uhr sieht man es noch lebendig.

Gibt es Lebenszeichen vom zweiten Küken?

Nein, es wird es wohl nicht geschafft haben.

Das ist sehr traurig :chuckle: Ich habe mich schon gewundert, habe es überhaupt nie gesehen, immer nur das erste Küken. Es ist ja schon richtig groß. Vielleicht hat das zweite Störchlein Schaden genommen, weil es so lange brauchte, um aus dem Ei zu kommen. Hoffentlich klappt es mit den restlichen zwei. Sie müßten doch eigentlich auch bald kommen. Muß man jetzt Daumen drücken!

Um 20:59 Uhr ist ein kleiner Schnabel vorne im Nest zusehen!

Um 21:07 ist ein kleiner Flügel zu sehen. Aber warum sitzt es denn nie? Es scheint nur zu liegen…? 😕😕

Es sitzt schon. Es einfach kleiner und die Nistmulde ist so tief.

nach oben scrollen