19.08.2020 – Herzlich willkommen Ben – ein Zwischenstopp :)

Ja, was war denn das? Ist Ben schon aus dem Süden zurückgekehrt? Heute stand unser großer Lieblingsstorch um 10:57 Uhr wieder im Nest und klapperte fröhlich vor sich hin. Wir waren alle der Annahme, dass Ben schon unterwegs in den Süden sei, aber der Storchenpapa zieht immer noch durch die Dörfer und freut sich seines Daseins in der Fohrder Umgebung.

 

 

Gestern war Ben im Nachbarort unterwegs

Gestern Mittag hatte ich Ben in Tieckow, einem Ortsteil von Havelsee, auf einer  Wiese herumspazieren sehen. Auffällig waren bei dem Storch weiße Streifen auf dem Rücken. Allerdings war ich mir durch das schnelle Vorbeifahren nicht sicher und hatte deshalb nichts dazu geschrieben. Nach dem heutigen Auftauchen war es klar, dass Ben gestern über eine Pferdekoppel gestiefelt ist.

 

 

 

Das heißt, dass er sich immer noch in der näheren Umgebung rumtreibt und auf den leeren Nestern oder in einem Baum übernachtet. Warum er nicht die drei Minuten bis ins heimatliche Nest fliegt – keine Ahnung. Das weiß nur der Storch selbst.

 

 

 

Ben blieb bis zum Nachmittag auf dem Nest und widmete sich der Gefiederpflege.

 

 

Einige Momente schien er in tiefe Nachdenklichkeit versunken.

 

 

 

Dann machte er es sich doch im Liegen bequem. Von unten wächst weiches Gras, sodass der Storch kuschelig gebettet lag.

 

 

 

 

Ben hat noch immer keine richtige Ruhe

Und dann gibt es anscheinend immer noch Feinde, die es auf Bens Nest abgesehen haben und die ordentlich erschreckt werden müssen.

 

 

 

Das waren schon sehr ausdrucksstarke Posen, obwohl Ben mehr als einmal wie eine Figur aus der Augsburger Puppenkiste aussah (ganz lieb gemeint) smile

 

 

 

 

 

Ben schien auch keinen Mittagshunger zu haben, er machte es sich im Nest gemütlich und wartete bis 16:45 Uhr, um erst dann wieder auszufliegen.

 

 

 

 

 

Bis es soweit war, riskierte der Storch immer wieder einen Blick in die Kamera. “Na, gehts euch gut? Habt ihr mich vermisst??”

 

 

Ein Gummiring zum Abendbrot

Um 13:37 Uhr meldete das gestrige Abendbrot seinen Besuch an. Was da zum Vorschein kam, lädt zum Nachdenken ein. Ben hatte gestern einen Gummiring verschluckt, der heute glücklicherweise wieder zum Vorschein kam.

 

 

 

 

Hier ist der Gummiring zu sehen und es steht die Frage im Raum, wie Ben den erwischt hat.

 

 

 

 

 

Ben ließ sich allerdings nicht von einem Gummi nicht stören und verbrachte den Nachmittag auf dem Nest, bis er kurz vor 17 Uhr abhob.

 

 

 

 

 

 

 

Ben war wieder ausgeflogen. Aber nur kurz, denn um 17:06 Uhr war er erneut zurückgekehrt.

 

 

 

Diesmal wurde es ein kurzer Aufenthalt, denn nach zwanzig Minuten flatterte er wieder vom Nest

 

 

 

Nun stehen wir erneut am Anfang und zählen die Tage, bis Ben irgendwann verschwunden bleibt. smile Er macht es richtig spannend. Ob er das weiß und die Spannung absichtlich steigert? smile

 

Eine gute Nacht für Ben und Lilly und Junior. Anscheinend sehen wir uns morgen wieder smile.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare

Tja Ben bleibt uns erhalten, da er weis das wir ihn Lieb haben . Was soll er da im schnöden Süden , wenn er doch uns hat . 😍. Lars sei so nett und Bau ihm mal schnell ein Schutz 😍
er wird es dir Danken Den Gummiring hat Ben schon mitgebracht schon mitgebracht . 😀😀😀😀😘

Heute Morgen war er auch schon gegen 6 Uhr auf Nest 2. Vielleicht bleibt er über Winter bei uns. Ich würde mich freuen 🤗 Die Reise in den Süden ist ohnehin sehr gefährlich.

Donnerstag, 20.08., Ben ist wieder da. Kurz vor 10.00 Uhr ist er auf dem Nest gelandet. Das ist in diesem Jahr wirklich richtig spannend. 😂

nach oben scrollen