12.05.2021 – Ist das Storchennest komplett?

Ein nasses Nest, Regen in Hülle und Fülle und zwei Störche, die wie begossene Pudel aussahen – das ist die Bilanz des Mittwochs. Durch das nasse Gefieder war es oft schwierig zu unterscheiden, wer vor der Kamera zu sehen war.

 

Luke hielt den Eiern einen kleinen Vortrag.

“So ihr drei, das nennt man Regen. Aber euch stört das noch nicht. Ihr seid gut eingepackt und könnt euch noch nicht rühren.” smile

 

 

Anschließend wurde umgeschichtet und jedes Ei erhielt einen neuen Liegeplatz.

 

 

 

Kneippkur?

Lilly hatte ab 8 Uhr ihre Schicht anzutreten. Als Luke sie auch von oben mit nassem Stroh bedecken wollte, erhob die Störchin Einspruch. Immerhin war es schon unterm Bauch und an dessen Seiten nass, da hatte sie keinen Bedarf auf feuchtkühle Strohpackungen.

 

 

 

Gleich darauf versuchte Luke, den Platz zum Brüten zu erwischen. Er stapelte das feuchte Stroh auf Lillys Kehrseite und als sich die Störchin unbeeindruckt gab, wurde sie mehrmals ins Gefieder gezwickt.

 

 

 

 

 

Geschafft. “Lilly, du könntest doch gleich aufstehen, wenn ich brüten will. Dann muss ich dich nicht zwicken!”

 

 

Wenn der große Storch nicht seinen Willen bekommt… smile

 

 

 

Wer vermisst sein trockenes Stroh??

Unsere Störche scheinen einen Ort ausfindig gemacht zu haben, an dem es trockenes Stroh gibt. Das Nest war zur Mittagszeit wieder mit trockenem Material gefüllt und den Tieren ging es gut. Allerdings blieb es den ganzen Tag grau und am Abend setzte ausgiebiger Regen ein, der die gesamte Arbeit leider zunichte machte.

 

 

 

 

Kommt es? Oder kommt es nicht?

Abends warteten alle auf ein weiteres Ei. Entweder war es zu nass oder Lilly hat ihr Pensum für dieses Jahr erfüllt – heute gab es kein weiteres Ei. Was nichts heißen muss. Auch drei Tage sind zwischen zwei Eiablagen normal. Sollte es bei den drei Eiern bleiben, wäre auch das völlig ausreichend, um die Eltern in Trab zu halten und für eine lustige Kinderstube zu sorgen.

 

 

 

Obwohl wieder die gesamte Storchenfangemeinde mitfieberte, Lilly ließ sich heute nicht dazu bringen, noch ein Ei rauszurücken. Vielleicht kommt noch eines am Vatertag, als Überraschung für Luke smile.

 

 

Zuerst müssen die Tiere aber eine regnerische Nacht überstehen und morgen reichlich Würmer naschen. Das ist der Vorteil von Regenwetter smile.

 

Also schlaft gut und trocknet schnell wieder.

 

 

 

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare

Hallo Ev
So meine Liebe achte mal drauf
Die Augen von Lilly sind bissel kleiner nicht so groß wie bei Luck und das 2 Die Lillys Federn die weißen sind im Übergang sanfter nicht so zackig .

Hallo, Storchenest Fohrde!
Ich wurde von einem Bekannten auf euch aufmerksam gemacht.
Seit geraumer Zeit verfolge ich das Geschehen bei euch in Fohrde!
Ihr ( die Störche und vor allen ihr Menschen) seid einfach großartig!
Ich schaue täglich bei euch vorbei und bin einfach begeistert!
Ich hoffe sehr, dass Lilly und Luke ihren gesamten Nachwuchs groß und stark bekommen, damit sie alle gemeinsam, Ende August, auf die große Reise gehen ( fliegen) können.
Macht weiter so, ihr seit eine Bereicherung! Danke für euer großes Engagement! Liebe Grüße nach Fohrde! B. E.