11.6.2019 – Ein Nest voller Würmer

Es ist gar nicht so einfach, zwei komplette Storchenkinder so unter die Flügel zu bekommen, dass man die eigenen Storchenbeine sortiert bekommt – aber Papa Ben hatte es irgendwie geschafft :).

 

 

Da es gestern ordentlich geregnet hatte, gab es ein reichhaltiges Frühstück. Zuerst tauchte Ben im Nest auf und ließ einen Haufen Würmer in das Nest „regnen“.

 

 

 

 

Eine Stunde später flatterte Leni heran, die ebenfalls einen Würmerhaufen geplündert haben musste. Es waren dann so viele, dass sie den Küken teilweise um den Hals hingen. Optisch etwas eklig, aber das beste Grundnahrungsmittel für Storchenkinder :).

 

 

 

 

Am Vormittag war die Sonne häufig von Wolken verdeckt, sodass die Küken nicht der direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt waren. Nachmittags änderte sich das und es wurde wieder drückend warm.

 

 

 

Kurz vor dem Mittag erregte irgendetwas Bens Aufmerksamkeit. Obwohl auch vom zweiten Nest aus kein Feind oder Angreifer zu sehen war, führte er sein Abschreckungstänzchen auf.

 

 

Leni tauchte zu dieser Zeit auch auf dem Nest auf, war aber eine Minute später wieder verschwunden…

 

 

… sodass Ben und die Küken ihr nur noch hinterhersehen konnten.

 

 

Also übernahm Ben wieder die Hausarbeit…

 

 

… und die Kinderbetreuung.

 

 

Der Nachmittag war drückend warm und erst am Abend zogen die ersten Wolken auf. Mama Leni beäugte misstrauisch den Himmel, …

 

 

… ab und an trafen sich die Storcheneltern für einen kurzen Plausch auf dem Nest…

 

 

… und Ben brachte dann das Abendbrot nach Hause.

 

 

Die Wolken hatten sich wieder verzogen und die Ministörche lagen von der Wärme geschafft im Nest.

 

 

Abends kamen Mensch und Tier dann doch noch zu ihrem Regen.

 

 

Während Leni auf dem zweiten Nest stand, hatte Ben die Jungen unter seine Flügel dirigiert und vor dem Regen in Sicherheit gebracht. Mehrere Stunden gewitterte es und ließ den Himmel leuchten. Der Regen dürfte wieder genug Würmer an die Oberfläche bringen, sodass morgen ein ausgiebiges Frühstück sicher sein dürfte :).

 

 

 

 

1
Hinterlasse einen Kommentar

  
smilegrinwinkmrgreenneutraltwistedarrowshockunamusedcooleviloopsrazzrollcryeeklolmadsadexclamationquestionideahmmbegwhewchucklesillyenvyshutmouth
1 Kommentar Threads
0 Thread beantwortet
0 Follower
 
Kommentar mit den meisten Reaktionen
Heißester Kommentar-Thread
1 Kommentatoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu:
Matthias Grey

Sehr schön geschrieben und beschrieben die Situation rund um dem Nest und im Nest. Ich grüße denjenigen, max 46

nach oben scrollen