05.03.2022 – Nach der Reinigung ist alles starklar

Reinigung beendet, es kann losgehen

Am gestrigen Samstag wurden die Storchennester für die neue Saison hergerichtet. Ben ist zwar seit dem 3. März wieder in seinem Revier, aber da er auf dem Horst in Hohenferchesar Ausschau nach einer Störchin hält, gab es keinerlei Probleme bei der Reinigung.

 

Frühjahrsputz im Storchennest.JPG2

 

Frühjahrsputz im Storchennest.JPG10

 

Jetzt heißt es abzuwarten, wann die Westzieher ihre Heimreie antreten. Theoretisch könnten auch Söckchen und sein Geschwisterchen aus der Saison 2019 im heimatlichen Fohrde auftauchen. Um das dritte Lebensjahr herum werden Störche geschlechtsreif und fliegen erstmals Richtung Heimatnest. Für Junior, das Einzeljungtier aus dem Jahr 2020, wäre diese Saison für eine Rückkehr wahrscheinlich noch zu früh. Aber wer weiß.

Immerhin ist das Nest jetzt behaglich hergerichtet und bietet allen brutwilligen Vögeln in der Umgebung reichlich Nistmaterial, um ihre Nester auf bequeme Weise einzurichten.

 

Noch eine Behausung für gefiederte Freunde

Seit gestern gibt es auch einen Eulenkasten in Fohrde. Dieser wurde im Baum direkt neben dem Storchenmast befestigt. Damit stehen an der Fohrder Feuerwehr ein Nistkasten für Eichhörnchen oder Turmfalken und der Eulenkasten neben dem Storchennest bereit, um den tierischen Nachwuchs aufzunehmen. Nicht zu vergessen die beiden Vogelkästen, die im Moment durch gefiederte Schlafgäste besetzt sind.



Der Eulenkasten kommt in den Baum

Anblick Eulenkasten.JPG

 

Auch hier geht es hoch hinaus

 

Eulenkasten am Baum.JPG

 

Der richtige Platz muss gefunden werden

 

Nisthilfe für Eulen

 

Ohne Hebebühne hätte jemand auf den Baum klettern müssen

 

Anbringen im Baum

 

Storchennest und Eulenkasten in trauter Nachbarschaft

 

Eulenkasten.JPG

 

Wenn die Ideen weiterhin sprießen, werden wir gar nicht wissen, welchen Livestream wir zuerst anschauen sollen. Andererseits ist es toll, diese direkten Einblicke in das Leben vieler Vogelarten zu bekommen. Der Blick in die Nester bringt die Natur näher ins Wohnzimmer und zeigt besonders Kindern, was sich in dieser abspielt. Deshalb herzlichen Dank an alle, die diese Idee ins Leben riefen und den Eulenkasten an den Baum brachten.

 

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

 

Wer wissen möchte, was in den Jahren 2019, 2020 und 2021 im Fohrder Storchennest los war, findet hier alle Tagebucheinträge.

 

Interessantes aus den vergangenen Jahren:

10.03.2020 Ben ordnet das Nest und klappert eine Störchin herbei 

 

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare

Hallo an das Team.
Ich wollte gerne auf “10.03.2020 Ben ordnet das Nest und klappert eine Störchin herbei gehen.
Leider wird mir da gesagt , wenn ich es abtippen…..ich muss
mich einloggen. Mit Mail Adresse und Passwort.
Kann mir dazu jemand etwas sagen.
Ich habe nämlich kein Paaswort.
Mit freundlichen Grüßen
Brigitta Heil

Hallo Brigitta, Ev hatte wohl beim Schreiben des Beitrages einen falschen Link verwendet, jetzt sollte der Link funktionieren.

Ein großes Dankeschön aus dem Süden von Deutschland —— > an alle ehrenamtlichen Helfer..💐; — Danke auch, Ev, für das Tagebuch.

Ein riesiges Dankeschön an das Storchenteam und alle Helfer beim großen Nestputz. Ihr macht sowohl den Tieren als auch den vielen Beobachtern eine große Freude. Sollten wirklich Eulen in den Kasten einziehen, wäre das wohl eine echte Sensation. Ich bin gespannt und freue mich sehr auf die neue Saison.
Herzliche Grüße an das Storchenteam, alle Helfer und Zuschauer
Conny

nach oben scrollen