14.04.2024 Freund oder Feind?

14.04.2024   Freund oder Feind?

Kein Eulenbesuch nachts aber auch die Turmfalken ließen sich nach dem Feuerwerk erst gegen Morgen wieder sehen.

Um 9:43 Uhr gab es Aufregung am Kasten. Die Falkin schaute hinaus, plötzlich lautes Geschrei, sie schimpfte, schlug die Flügel auseinander und man sah kurz den Kopf eines Terzels, der rückwärts vom Brett rutschte zum Abflug. Währenddessen mantelte* die Falkin.

War es ein Fremder?

War es eine Beuteübergabe?

Im Chat wurde gerätselt.

Erst in der Zeitlupe bei der Nachschau  konnte man erkennen, es war wirklich eine blitzschnelle Beuteübergabe einer großen Maus.

Super entdeckt und erkannt, liebe Gaby.

Einige Sekunden saß unser Weibchen noch am Eingang, flog dann aber mit der Maus ab.

Leider sind Bilder von ihrem Abflug zu unscharf.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Später saß  sie dann ab 12:34 Uhr fast 3 Stunden im Eingang, scharrte intensiv und räumte im Kasten. Dabei entstand eine schöne Mulde..

 

Einen Lurch gab es natürlich auch wieder.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Unser Pärchen hielt lange Diskussionen ab oder sind das die Essenswünsche von Frau Turmi an Terzelrando?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Unser Terzel zeigt uns seinen hübschen Kopf.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

  • Begriffserklärung manteln:Manteln: Verhalten von Greifvögeln, bei dem sie ihre Flügel ausbreiten, z.B. zum Schutz einer Beute oder während der Fütterung.

13.04.2024 Rauchen Dohlen? Wenn ja, welche Marke?

13.04.2024  Rauchen Dohlen? Wenn ja, welche Marke?

Unser Weibchen war nachts auf dem Balkon zu sehen.

Die Schleiereule ließ sich nicht blicken.

Beide Turmis sahen wir wieder oft heute, auch geräuschvolle Sägearbeiten

hielten sie zum Glück nicht fern.

Der Speiseplan war abwechslungsreich mit Salamander, Lurch und Maus bestückt.

  1. Lieferung

2. Lieferung

3. Lieferung

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Gegen 9:00 Uhr trauten sich 2 freche Dohlen herein. Eine war links silbern beringt.

Sie brachten sogar etwas mit, eine Zigarettenkippe und Filter.

Ein  halb zerpflückter Filterstick schien ihnen besonders zu gefallen.

Knutscher zwischendurch muss auch sein.

Hallo, liebe Dohlen: Rauchen schadet der Gesundheit, sagt der Gesundheitsminister.

Nachdem sie 10 Minuten den Kasten aufgeräumt  und die Cam beäugt hatten, flogen sie schnell ab denn unser Turmfalkenweibchen kontrollierte ihren Kasten.

Doch schon um 10:09 Uhr kehrten die Dohlen zurück.

Haben sie etwas im Kasten vergessen?

Ja, den Zigarettenfilter holten sie ab nach erneutem Umräumen des Kastens.

7 Minuten später wurden ihnen die Sägegeräusche beim Turm wohl zu laut und sie zogen mit ihrem Filter ab.

Immerhin lassen sie ihren Müll nicht liegen.

Abends saß die Turmfalkin bis 21:49 Uhr schön entspannt im Kasten, lehnte sich gemütlich am Eingang an

bis jemand minutenlang lautes Feuerwerk zündete.

Einige Minuten ertrug sie es aber als es immer lauter wurde flog sie leider schnell ab.

11.04.2024 Tag der Neugier

11.04.2024  Tag der Neugier

Der gestrige Tag verlief ohne besondere Vorkommnisse.

Wir sahen unser Pärchen bei diversen An- und Abflügen sowie bei einigen, blitzschnellen Beuteübergaben.

Allerdings gab es heute Maus zur Abwechslung. Lurch war wohl aus.

Unser Weibchen war bis ca. 20:48 Uhr am Kasten draußen zu sehen.

Ob sie die Schleiereule gesehen hat, die für 2 Minuten um 21:31 Uhr

den Kasten inspizierte?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

11.04.2024

Auch heute bestanden die Geschenke für die Dame wieder aus Mäusen. Blitzschnell schnappt sie die Liebesgaben und saust davon.

Da kann Herr Terzel nur erstaunt hinterher schauen.

Den Terzel interessiert mächtig was da für ein Ding im Kasten ist.

Ob man das essen kann? Ob das ein Käfer ist?

 

 

 

 

 

 

 

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

15:24 Uhr beguckt eine Hornisse den Kasten. Das Weibchen sitzt auf dem Balkon und kann schnell ausweichen als die Hornisse raus flog.

Glück gehabt, so ein Hornissenstich kann schmerzhaft sein.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Keine Übernachtung des Weibchens.

09.04.2024 Ein etwas ruhigerer Tag bei den Turmfalken.

09.04.2024 Ein etwas ruhigerer Tag bei den Turmfalken.

Bis tief in die Nacht saß ein Turmi auf dem sogenannten Balkon, dem Abflugsbrett.

Vermutlich war es das Weibchen aber genau ist das nicht zu erkennen.

 

Heute ging es mal etwas ruhiger zu im Kasten.

Unser Terzel versorgte sein Weibchen wieder mit einigen Lurchen und einer Maus.

Die Bilder kennen wir aus den vergangenen Tagen.

Es gab aber deutlich weniger Anflüge.

 

Dafür hörte und sah Lars viele Turmfalken rund um den Kasten und die Kirche fliegen.

Da gab es lautes Rufen, Warnen und Geschrei.

Manche Turmfalken ziehen am Ende des Sommers in den wärmeren Süden

und kehren jetzt zurück. So gibt es natürlich Revierkämpfe.

Auch im Kasten gaben unsere Turmis öfter laute Warnrufe ab.

 

Der NABU schreibt dazu:

 „Wintergäste aus dem Norden

Es sind nicht immer dieselben Vögel, die wir im Laufe eines Jahres bei Spaziergängen über die Felder zu sehen bekommen. Anhand von Ringfunden weiß man, dass Turmfalken sowohl Stand- als auch Zugvögel sein können. Ihr Zugverhalten ist im Wesentlichen vom Nahrungsangebot abhängig. Turmfalken aus Skandinavien und dem Nordosten Europas verlassen zum Ende des Sommers ihre Brutgebiete und sind dann auch bei uns zu Gast. Viele der nordischen Vögel ziehen aber auch über die hier Sesshaften hinweg in südlichere Gefilde.

In Deutschland sind Turmfalken entweder Standvögel, die das ganze Jahr hindurch am Ort verbleiben, oder aber Teilzieher, bei denen nur ein Teil der lokalen Population Wanderbewegungen durchführt. Solche Vögel verlassen uns ab September in klimatisch günstigere Gebiete, um zwischen Februar und Anfang April wieder zurückzukehren. Am stärksten ausgeprägt ist die Wanderneigung ist bei Jungvögeln, die sich ein neues Revier suchen müssen. In Städten überwintern am ehesten ältere Falkenmännchen.“    https://www.nabu.de/tiere-und-pflanzen/aktionen-und-projekte/vogel-des-jahres/2007-turmfalke/06082.html

 

Abends sitzt sie an der Öffnung und bleibt hoffentlich über Nacht.

Hier ein paar Bilder von unserer schönen Falkin bei der Gefiederpflege.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

08.04.2024 Viele Lurche und ein Kampf der Mädels

08.04.2024 Viele Lurche und ein Kampf der Mädels

Unsere Turmis waren wieder super aktiv doch legten sie schon etwas längere Ruhepausen ein.

Herr Terzel war besonders fleißig.

5 Lurche und eine Maus brachte er seiner Herzensdame.

Die Lurche verdrückt sie in wenigen Sekunden.

Ihre ganze Kraft war auch nötig als sie eine fremde Falkin aus der guten Stube werfen musste die ihr Terzel versehentlich eingelassen hatte.

Die fremde Falkin war beidseits beringt, die war hier noch nie zu beobachten.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Zum ersten Mal saß auch spät am Abend ein Turmi auf dem Balkon, das wird das Weibchen sein.

Jetzt werden sie immer wachsamer und verteidigen ihren Brutplatz.

Ob sie wohl die Nacht hier verbringt?

08.04.2024 Schleiereule entdeckt den neuen Turmfalkenkasten

08.04.2024 Schleiereule entdeckt den neuen Turmfalkenkasten

Lars hat ja einen weiteren Turmfalkenkasten angebracht. Der ist etwas grösser und wurde von einem Ortsansässigen gebaut.

Im ersten Kasten und auf den Nestern beobachten wir seit Tagen Schleiereulen. Ob es eine oder mehrere sind wissen wir nicht genau.

Heute Nacht nun die freudige Überraschung. Gegen 3 Uhr kam sie erstmals zu Besuch.

Wir freuen uns wenn sie nun öfter kommt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

07.04.2024 Tag der Lurche

07.04.2024  Tag der Lurche

Auch dieser Tag verlief ereignisreich.

Die erste Beute ist vermutlich eine Blindschleiche. Er zeigt sie ihr, erzählt etwas und lässt sie zu Boden fallen.

Ätsch, Madame ist wohl zu grob?

Eine unberingte Dohle wagt sich auf den Balkon. Aber so läuft das nicht mehr, der Terzel kommt sofort mit elegantem Anflug, um sie zu verscheuchen.

….

.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Lurche lassen sich jetzt durch die Sonne hervor locken, um sich auf Steinen oder im Sand zu wärmen.

So sind sie leichte Beute für unsere Turmis.

Mindestens 5 Lurche hat der Terzel seinem Weibchen geschenkt.

 

Nachmittags gab es Aufregung bei beiden Turmfalken. Von draußen war Dohlengeschrei zu vernehmen.

Unser Terzel hat vermutlich aufgeräumt während das Weibchen lauthals aus dem Kasten schimpfte und ihn anfeuerte.

Einige Male sahen wir die Beiden ins Gespräch vertieft. Vielleicht haben sie über ihre Essenswünsche diskutiert?

Der Terzel sauste danach schnell ab. Terzelrando war jedenfalls wieder erfolgreich.

An der Paarbindung haben sie heute fleißig gearbeitet und scheinen ein sehr gutes Team zu sein.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Um 23:21 Uhr kommt noch eine Schleiereule auf nest 2 an und schaut sich um.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

06.04.2024 Ein turbulenter, geräuschvoller Turmfalken Alltag

06.04.2024 Ein turbulenter, geräuschvoller Turmfalken Alltag

Mitten in der Nacht „beehrte“ uns die Schleiereule wieder um den Kasten zu kontrollieren.

 

Der Tag wurde ab 6:25 Uhr wieder turbulent. Wie in den vergangenen Tagen sausten beide Turmis ständig um und in den Brutkasten.

Das ist das dynamischste Paar welches wir bisher beobachten durften.

Dabei war das Geschrei, Tückern, Pfeifen und gelegentliche Gekrächze sicherlich weithin zu hören.

Wie Gaby schrieb: Die sind nicht umsonst bei der Feuerwehr, man könnte beide als Alarmsirenen einsetzen.

 

Ein fremder Terzel, dessen auffallende Augenbrauen an Mailo erinnern, wurde sofort vom Chef vertrieben.

Der Speiseplan für Frau Falke war wieder gut bestückt mit 3 Echsen und 2 Mäusen.

Echsen, Lurche scheinen zur Leibspeise zu gehören.

 

Da nimmt die Falkin den Terzel auch schon mal in den Schwitzkasten um an Beute zu kommen.

 

Mäuse schmecken auch.

Dohlen flogen vorbei, eine traute sich sogar für 1 Sekunde aufs Abflugsbrett.

Die sind zum Glück vorsichtig mit unseren wehrhaften Turmis.

Ich glaube unsere Beiden verstehen da keinen Spaß.

Ab und zu muss man auch lieb zueinander sein.

 

  

Terzelabwehr

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

05.04.2024 Boogie Woogie der Hormone

05.04.2024 Boogie Woogie der Hormone

Auf dem Nest 2 landete ein links beringter Terzel und beobachtete den Abflug des Storches auf Nest 1.

Ob es wohl Romeo war?

 

 

Unserem Turmfalkenpärchen gefällt der Kasten. Neckisch beißt sie den Terzel als er ausfliegen will.

Von einer Hummel lässt sie sich nicht stören.

 

Das Weibchen ließ häufig Alarmrufe hören.

Vielleicht zieht ein Greifvogel seine Kreise ?

Dohlen oder Krähen ließen sich nicht blicken.

Einige der vielen Selfies mit denen sie uns erfreute:

Die Beiden gönnten sich kaum Pausen. Den ganzen Tag flogen sie in den Kasten oder waren draußen in der Nähe zu hören.

Der Speiseplan war gut gefüllt mit Mäusen und einem Lurch.

Wenn es so bleibt können wir bei diesem agilen, wehrhaften Paar auf gesunden Nachwuchs hoffen.

Leider kam um 23:41 Uhr die Schleiereule, schaute mehrfach rein, turnte auf dem Kasten herum und flog um 23:44 Uhr erschrocken ab.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

04.04.2024 Ein turbulenter Tag mit den Turmfalken

04.04.2024 Ein turbulenter Tag mit den Turmfalken

In der Nacht schaute wieder die/ eine Schleiereule in den Kasten.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Unsere Turmis wirken wie auf Droge heute.

Ab 6:34 Uhr  stürmen sie abwechselnd oder sogar gemeinsam pausenlos in den Kasten.

Die An- und Abflüge sind kaum noch zählbar. Bis etwa 13:00 Uhr waren sie ca. 30 x hier.

Ab  13:12 Uhr kehrt endlich Ruhe ein und das Weibchen verbringt bis 15:26 Uhr die Zeit mit

Ausgucken und Gefiederpflege. Die Pflege braucht sie auch, bei dem einsetzenden Regen ist sie  klatschnass herein geschlüpft.

 

3 mal sahen wir sie mit Beute.

Das Weibchen kam mit einer Spitzmaus um 7:27 Uhr, nahm sie aber wieder mit nach draußen.

Der Terzel brachte  8:41 Uhr  vermutlich einen fetten Regenwurm und

10:17 Uhr einen Lurch. Er sorgt für Abwechslung auf dem Speiseplan. Das Weibchen fing schon auf dem Balkon an den Lurch zu verspeisen.

Seine Lady kann zufrieden sein mit ihm.

Dohlen ließen sich heute nicht blicken.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden