18.06.2022 „No name“ Falken?

  

Bitte mit Augenzwinkern lesen:

 

Oft sehen wir den Terzel in die Kamera „sabbeln“ und fragen uns, was will er wohl?

Unsere Falken „diskutieren“ ständig, worüber unterhalten sie sich?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Na klar! Die wollen endlich Namen haben!

Jetzt taufen wir sie auf die Namen:

MARA und MAILO.

Hoffentlich sind sie zufrieden.

Obwohl es bisher noch keine Eier gibt, haben sie sich doch ihre Namen verdient, denn sie erfreuen uns mit schönen und lustigen Auftritten im Kasten.

Bis in den Juli dauert die Brutzeit bei Turmfalken, also gedulden wir uns noch etwas.

 

MARA

Bedeutet u.a. in Anlehnung an das hebräische Wort mahrad„bitter-süß“.

Dass Diva fort ist, ist bitter. Aber diese Falkin ist dennoch süß. Auch „die Liebenswürdige“ und „die Schöne“ sind Interpretationen des Namen Mara.

 

MAILO

Der männliche Vorname Mailo bedeutet übersetzt „der Angenehme“, „der Liebliche“ und „der Zweitgeborene“. Mailo hat eine althochdeutsche und eine slawische Herkunft und gilt als deutsche Form von Mahilo, Milo und Milow

Romeo war unser erster Turmfalke als Bewohner hier, Mailo ist nun der Zweite.

 

So, MARA und MAILO, jetzt seid ihr aber dran.

 

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare

Ihr habt tolle Namen für die 2 ausgesucht!👍

Liebe Syd, die Namen Mara und Mailo sind sehr schön und deren Bedeutung absolut zutreffend ❤ Das hast Du gut ausgesucht 👍

Die fielen mir nachts im Traum ein 😍

nach oben scrollen